Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

06.07.2016

HochschulWettbewerb ZukunftErfindenNRW 2016: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, holt die Auszeichnung nach Hause!

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschulen aus NRW können sich bis zum 30. September mit ihrer Erfindung bei PROvendis bewerben. Neu ist: die Prämierung der drei Preisträger findet erstmalig in den Gewinnerhochschulen statt.

Es stellt sich also nicht nur die Frage, welche die innovativsten Erfindungen aus NRW sind, sondern auch welche Hochschule und welche Region das Rennen machen.
Eingeladen zur Teilnahme an dem mit insgesamt 30.000 Euro dotierten HochschulWettbewerb sind Einzelpersonen sowie Erfinderteams aus den NRW-Hochschulen. Die eingereichten Bewerbungen werden von der Patentvermarktungsgesellschaft PROvendis vorbewertet und die Preisträger von einer unabhängigen Jury, die sich aus hochkarätigen Politik-, Wissenschafts- und Industrievertreterinnen und -vertretern zusammensetzt, bestimmt. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt bis Ende des Jahres.

Das Preisgeld von jeweils 10.000 Euro und die Auszeichnung in einer der Kategorien Lebenswissenschaften, Ingenieur- und angewandte Naturwissenschaften sowie Fortschritt durch Transfer wird erstmalig bei einer Preisverleihung in den jeweiligen Gewinnerhochschulen mit Vertreterinnen / Vertretern aus dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF), der jeweiligen Hochschulleitung, PROvendis und der regionalen Presse vergeben. Zusätzlich findet eine persönliche Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger durch Wissenschaftsministerin Svenja Schulze in Form eines gemeinsamen Abendessens statt. „Ich freue mich jetzt schon darauf, mit den Menschen an einem Tisch zu sitzen, die die Zukunft in NRW auch über die Grenzen hinaus mitgestalten.“, erklärt Ministerin Schulze.

Der Hochschulwettbewerb ZukunftErfindenNRW der Patentverbünde der nordrhein-westfälischen Hochschulen steht seit mehr als einem Jahrzehnt für die Auszeichnung herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit ihren schutzrechtlich gesicherten Erfindungen zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Nordrhein-Westfalen darf also gespannt sein: Wer punktet und holt den Preis in seine Hochschule?

Alle Informationen zur Bewerbung, zu den Teilnahmebedingungen und Auswahlkriterien finden Sie hier: www.hochschulwettbewerb.provendis.info

Quelle: PROvendis GmbH