Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

21.12.2015

PROvendis startet mit Albrecht Ehlers als neuen Aufsichtsratsvorsitzenden ins Jahr 2016

Kanzler der TU Dortmund übernimmt Leitung des Aufsichtsrates einer der größten deutschen Patentvermarktungsgesellschaften

Im Rahmen der Aufsichtsratssitzung Ende November 2015 hat der siebenköpfige Aufsichtsrat der PROvendis Herrn Albrecht Ehlers, Kanzler der TU Dortmund, mit sofortiger Wirkung zu seinem Vorsitzenden gewählt. Albrecht Ehlers ist seit 2012 Mitglied des Aufsichtsrates und engagiert sich seit vielen Jahren für den Technologietransfer.

Eine Neuwahl des Aufsichtsratsvorsitzenden erfolgte, weil Prof. Dr.-Ing. Ernst M. Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen, sein Amt als Vorsitzender zum Ende seiner Amtszeit niedergelegt hat. Prof. Dr.-Ing. Schmachtenberg bleibt dem Aufsichtsrat der PROvendis auch weiterhin als Mitglied erhalten. In seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates bestätigt wurde Dr. Roland Kischkel, Kanzler der Bergischen Universität Wuppertal.

Die PROvendis GmbH hat sich seit der Gründung im Jahr 2002 zu einer der größten, erfolgreichen Technologietransfergesellschaften in Europa entwickelt und agiert seitdem als Partner von Wissenschaft und Wirtschaft. Allein in NRW kann PROvendis auf ein Portfolio von über 20.000 Hochschulwissenschaftlern zurückgreifen, um Erfindungen und Forschungsergebnisse in neue Produkte und Technologien zu transferieren, damit langfristig alle Menschen davon profitieren.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: So hat PROvendis über 4.600 Erfindungsmeldungen evaluiert, woraus 3.667 Patentanmeldungen hervorgegangen sind und 7,2 Mio. Euro Verwertungseinnahmen erwirtschaftet wurden. Allein im Jahr 2015 fließen ca. 300.000 Euro als Erfindervergütungen an die Wissen-schaftler zurück, die dadurch eine zusätzliche Wertschätzung ihrer wissenschaftlichen Arbeit erfahren. Bemerkenswert ist, dass die Prüfung und Vermark-tung von Erfindungen aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) stetig an Bedeutung zunimmt. Ein Indiz dafür, dass Technologietransfer nicht mehr ausschließlich ein interessantes Terrain für Konzerne darstellt, sondern mittlerweile innovative Firmen aller Größen anspricht. Dementsprechend hat PROvendis seine Leistungspakete auch auf die konkreten Bedarfe der KMU ausgerichtet, um diese entsprechend zu unterstützen. Die neue KMU-Förderung WIPANO ist als Nachfolgeförderprogramm seitens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie avisiert und startet mit Jahresbeginn 2016.

Pressekontakt:
PROvendis GmbH
Marion Kubitza
Tel.: 0208 - 94 105 0
E-Mail: presse@provendis.info

Quelle: PROvendis GmbH