Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

02.04.2015

TransMIT veranstaltet Präklinik-Konferenz Dermatologie – Allergologie in Gießener Kongresshalle

Innovative Forschungsansätze und Produktmöglichkeiten stehen am 22. Mai 2015 im Mittelpunkt der von Hessen Trade & Invest (Aktionslinie Hessen-Biotech) unterstützten Konferenz


Gießen, 2. April 2015 – Die Entwicklung neuer Arzneimittel dauert im Schnitt 12 Jahre und bedarf hoher Investitionen durch forschende Unternehmen. Gerade in der präklinischen Entwicklung gilt es zudem, eine Brücke zu schlagen zwischen den hochinnovativen Ansätzen von Forschungseinrichtungen, die zur Identifikation neuer Zielmoleküle und Wirkstoffkandidaten beitragen, und der insbesondere klinisch-regulatorischen Entwicklungskompetenz der Pharmaunternehmen.

Vor diesem Hintergrund findet am 22. Mai 2015 in der Gießener Kongresshalle eine von der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH organisierte interdisziplinäre Konferenz statt, die sich mit praxisnahen Informationen dem Thema der präklinischen Entwicklung von Dermatologie- und Antiallergie-Produkten widmen wird. Ziel der Tagung ist es, Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen zu bringen, um neue Ansätze kennenzulernen und zu diskutieren, wie der Prozess der Wirkstoffentwicklung optimiert werden kann.

Das Impuls- und Eröffnungsreferat – vom Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) gehalten – soll die Wege und Hemmnisse bei der Entwicklung neuer Wirkstoffe aufzeigen. Die weiteren Vorträge befassen sich unter anderem mit der schon in der frühen Phase der Wirkstoffentwicklung zu fällenden Entscheidung, ob das Produkt ein Arzneimittel, Kosmetikum oder Medizinprodukt werden soll. Darüber hinaus kommen die unterschiedlichen regulatorischen Anforderungen und die Anwendung der passenden Untersuchungsmethoden zur Sprache.

Am Nachmittag stellen Wissenschaftler aktuelle Forschungsergebnisse aus Kliniken und Forschungseinrichtungen in Mittelhessen vor und diskutieren mit den Teilnehmern, wie sich daraus innovative Produkte entwickeln lassen. Die Region Mittelhessen verfügt mit dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) über das drittgrößte Universitätsklinikum in Deutschland. Die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie in Gießen und die Klinik für Dermatologie und Allergologie in Marburg sowie mehrere TransMIT-Zentren und -Projektbereiche führen renommierte Grundlagen- und angewandte Forschung durch.

Die Zielgruppe für die Konferenz sind Mitarbeiter aus den Abteilungen Forschung und Entwicklung, Präklinik, Analytik, Klinische Forschung von Biotech- und Pharmaunternehmen, die sich über neue Forschungsergebnisse im Bereich Dermatologie informieren möchten. Außerdem sollen sich auch akademische Beschäftigte, die sich mit angewandter Forschung befassen und ggf. Ausgründungen planen, angesprochen fühlen.

Das Programm und weitere Konferenz- sowie Anmeldedetails finden Sie unter:
https://www.transmit.de/geschaeftsbereiche/transmit-akademie/veranstaltungen-und-kurse/details-zur-veranstaltung/?ID=168.


Download [35 KB]
Quelle: TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH