Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

05.05.2014

Roter Teppich für NRW-Erfindungen - Jetzt anmelden zur Preisverleihung des HochschulWettbewerbs

Der 22. Mai 2014 steht ganz im Zeichen der Wissenschaft: beim Abschluss-Event stehen im Scheinwerferlicht des Abends NRW-Wissenschaftler mit ihren Erfindungen.

Bei der Preisverleihung des HochschulWettbewerbs ZukunftErfindenNRW dürfen wir die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung Svenja Schulze, die weltweit erfolgreichste Motorsportlerin, Physikerin und Referentin Jutta Kleinschmidt und die Physikanten mit ihrer spektakulären Wissenschaftsshow begrüßen. Hierbei verkündet die Ministerin, im RWE-Forum des Dortmunder U, welche drei der nominierten NRW-Hochschulerfindungen den Preis für die innovativste Erfindung erhalten.

Zur Anmeldung: http://provendis.info/leistungen/hochschulwettbewerb/hochschulwettbewerbe-daten/aktuell.html

Die Nominierten

Bis zum 20. Dezember 2013 hatten sich 155 NRW-Wissenschaftler-Teams aller Fach-richtungen für eine Auszeichnung innerhalb der drei Wettbewerbskategorien Lebenswissenschaften, Ingenieur- und angewandte Naturwissenschaften sowie Fortschritt durch Transfer beworben, die mit einem Preis von jeweils 10.000 Euro dotiert sind.

Jeweils drei Innovationen pro Kategorie wurden von einer unabhängigen Jury für die Auszeichnung nominiert:

Kategorie Lebenswissenschaften (alphabetische Sortierung nach Universitätsstadt)

• Antibiotikum gegen Würmer in Herz, Haut und Lymphe
Erfinder: Prof. Dr. A. Hörauf et al., Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
• Verfahren zur Herstellung von Biotensiden
Erfinder: Prof. Dr.-Ing. L. Blank, Prof. Dr.-Ing. R. Wichmann et al., TU Dortmund, Dr. F. Rosenau et al., Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
• Device zur Behandlung der Herzklappeninsuffizienz
Erfinder: Prof. Dr. med. T. Neumann, Prof. Dr. med. R. Erbel, Universität Duisburg-Essen

Kategorie Ingenieur- und angewandte Naturwissenschaften (alphabetische Sortierung nach Universitätsstadt)

• Digitaler Treiber für Leistungsschalter
Erfinder: Prof. Dr. S. Heinen et al., RWTH Aachen
• Kontinuierliche Strangpresse für Aluminiumprofile
Erfinder: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. A.E. Tekkaya, Dr.-Ing. N. Ben Khalifa, A. Selvaggio, TU Dortmund
• Flexible und dehnbare Diffusionsbarrieren
Erfinder: Prof. Dr.-Ing. P. Görrn, Prof. Dr. T. Riedl, Bergische Universität Wuppertal

Kategorie Fortschritt durch Transfer

• Kontinuierliche Strangpresse für Aluminiumprofile (alphabetische Sortierung nach Universitätsstadt)
Erfinder: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. A.E. Tekkaya, Dr.-Ing. N.B. Khalifa, A. Selvaggio, TU Dortmund
• Verfahren zur Herstellung von Biotensiden
Erfinder: Prof. Dr.-Ing. L. Blank, Prof. Dr.-Ing. R. Wichmann et al., TU Dortmund, Dr. F. Rosenau et al., Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
• Device zur Behandlung der Herzklappeninsuffizienz
Erfinder: Prof. Dr. med. T. Neumann, Prof. Dr. med. R. Erbel, Universität Duisburg-Essen

Programm-Höhepunkte
Den Rahmen der Preisverleihung bildet ein spannendes und zugleich explosives Programm zum Thema „Herausforderungen meistern – Motivation und Sicherheit für Hochschulerfindungen“. Wenn Jutta Kleinschmidt über Herausforderungen spricht, denkt sie vermutlich an einige zurück: Die studierte Physikerin ist die erste und bisher einzige Frau, die die Rallye Paris-Dakar gewonnen hat. In ihrem Vortrag und der an-schließenden Talkrunde bei der Preisverleihung berichtet sie über ihre Träume, Visionen, Rückschläge und wie sie es geschafft hat, in einer Männerdomäne Erfolg zu haben. Herausforderungen gehen die Physikanten & Co. ganz anders an – und begeistern mit explosiven und verblüffenden Ergebnissen bei ihrer Wissenschaftsshow. Wissenschaft mal anders!

Der Veranstaltungsort

Das Dortmunder U als Veranstaltungsort der Preisverleihung des HochschulWettbewerbs ZukunftErfindenNRW ist wie geschaffen für die Ausrichtung des Abschluss-Events. Und das nicht nur, weil zu den Partnern des Dortmunder U die FH und TU Dortmund gehören. Mit der Kombination aus zeitgenössischer Kunst und Medienkunst, kultureller Bildung sowie Wissenschaft und Forschung ist „das U“ auf der kulturellen Landkarte in Deutschland zum Impulsgeber und Innovationsmotor für das Ruhrgebiet geworden.

Anmeldung zur Teilnahme

Ein Anmeldeformular zur kostenlosen Teilnahme bei der Preisverleihung Hochschul-Wettbewerb ZukunftErfindenNRW finden Sie auf unserer Website.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deswegen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 15.05.2014.

Das PROvendis-Team freut sich auf Sie.


Quelle: PROvendis GmbH