Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

03.07.2007

TechnologieAllianz erschließt neue Horizonte für Innovationsverwertung

Der Verband der deutschen Technologie- und PatentVerwertungsAgenturen TechnologieAllianz e.V. eröffnet neue Wege für die Vermarktung von Hochschulinnovationen und bietet hervorragende Hilfsmittel für einen erfolgreichen Technologietransfer.

TechnologieAllianz erschließt neue Horizonte für Innovationsverwertung

Berlin-Potsdam, 3. Juli 2007 – Der Verband der deutschen Technologie- und PatentVerwertungsAgenturen TechnologieAllianz e.V. eröffnet neue Wege für die Vermarktung von Hochschulinnovationen und bietet hervorragende Hilfsmittel für einen erfolgreichen Technologietransfer. Zu diesem Ergebnis kommt der dem Netzwerk Anfang des Jahres beigetretene Göttinger Technologietransferdienstleister MBM ScienceBridge.

Die MBM ScienceBridge GmbH bewertet und vermarktet Innovationen im Auftrag der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts, der Universitäten Hildesheim und Lüneburg, der Fachhochschulen Braunschweig/Wolfenbüttel, Hildesheim/Holzminden/Göttingen und Hannover, des Laserlaboratoriums Göttingen und des Laser Zentrums Hannover. Das Angebotsportfolio beinhaltet Patentanmeldungen aus den Bereichen Medizintechnik, Messtechnik, Biotechnologie, Chemie, Physik sowie Agrar- und Forstwissenschaften. Als jüngstes Mitglied des Verbands deutscher Technologie- und PatentVerwertungsAgenturen sieht MBM ScienceBridge die Vorteile ihrer Mitgliedschaft insbesondere in den Partnering-Veranstaltungen, die die TechnologieAllianz für ihre Mitglieder organisiert. Darüber hinaus bietet der Verband ein ideales Austauschforum und ermöglicht den Zugang zu einem hochaktiven Netzwerk im Technologietransfer.

Für Dr. Jens-Peter Horst, Geschäftsführer der MBM ScienceBridge GmbH, eröffnet sich mit dem Beitritt zur TechnologieAllianz vor allem auch ein zusätzlicher Marketingkanal: "Die größere Visibilität und Verbreitung, die wir für unsere Projekte durch ihre Darstellung auf der gut besuchten TA-Website erzielen, sowie in umgekehrter Richtung die Weiterleitung von Anfragen aus der Wirtschaft durch die TechnologieAllianz sind für uns von großem Wert."

Die TechnologieAllianz ist national sowie international auf den unterschiedlichsten Ebenen aktiv. Neben der Optimierung der Verwertungsinfrastruktur gilt ein Hauptaugenmerk dem Benchmarking. Die Etablierung und stetige Verbesserung der eigenen Qualitätsstandards ist von immenser Bedeutung, um auf Dauer eine Spitzenposition im Technologietransfer einnehmen zu können. Darüber hinaus arbeitet die TechnologieAllianz an einem stetigen Ausbau der Netzwerke und betreibt mit ihren Partnern auf EU-Ebene intensive Lobbying-Arbeit für die Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen im Technologietransfer.



Ansprechpartner:
TechnologieAllianz e.V.
Stefanie Zenk
c/o ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH
Steinstraße 104-106
14480 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 660-38 16
Fax: +49 (0) 331 660-32 02
E-Mail: zenk@technologieallianz.de
www.technologieallianz.de



Download [21 KB]
Quelle: TechnologieAllianz