Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

22.06.2006

Navigationssysteme: Karten einfach freischalten

Transferpreis 2005 für RUB-Spin Off: Geschäftsidee der escrypt GmbH prämiert

Wer nicht ständig mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, braucht für sein Navigationssystem keinen kompletten – und teuren – Kartensatz, zum Beispiel von Europa. Bei einzelnen Fahrten, etwa in den Urlaub nach Frankreich, lässt sich die Straßenkarte des jeweiligen Landes einfach vorübergehend freischalten. Für die Umsetzung dieser Geschäftsidee bekommen Dr.-Ing. André Weimerskirch und Dr.-Ing. Thomas Wollinger, Mitarbeiter der escrypt GmbH, den Transferpreis 2005. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, gestiftet von der rubitec GmbH und der Gesellschaft der Freunde der RUB. Damit würdigt die RUB die erfolgreiche Umsetzung
von Know-how aus der Hochschule in Produkte und Verfahren. Auch in diesem Jahr ist der Transferpreis wieder ausgeschrieben.

Das Problem
Navigationssysteme für Fahrzeuge werden heute mit einem Datenträger verkauft, der entsprechendes Kartenmaterial beinhaltet. Je nach Preis des Systems enthält der Datenträger eine komplette Deutschland- oder Europakarte. Die Datenträger sind auch heute schon kopiergeschützt, um die illegale weitergabe zu verhindern.
In vielen Fällen kann der Kopierschutz jedoch umgangen werden, so dass dem Hersteller ein beträchtlicher Schaden entsteht. Ein beachtlicher Nachteil existierender Geräte ist, dass Kunden selbst für kurzfristige Nutzungen (z. B. eine einzige Auslandsfahrt) einen kompletten, relativ teuren Datenträger (z. B. mit einer Frankreichkarte) kaufen müssen.

Die Lösung
Die beiden Preisträger und Firmenmitgründer Dr.-Ing. André Weimerskirch und Dr.-Ing. Thomas Wollinger haben ein System entwickelt, das diese Geschäftsidee - Kartenmaterial mit zeitlich begrenzter Dauer und mit sicherem Kopierschutz zu nutzen – mit Hilfe der Datensicherheit umsetzt und somit dieses Geschäftsmodell erst erlaubt. Es ermöglicht den Käufern, gezielt das von ihnen gewünschte Kartenmaterial zusammenzustellen. Daher muss ein Käufer nicht mehr eine Europakarte kaufen, wenn er einmal im Jahr in das europäische Ausland fährt. Der Käufer spart somit Geld. Außerdem hat der Käufer dadurch immer Zugang zum neuesten Kartenmaterial. Die technische Herausforderung dabei war, das Kartenmaterial im Initialzustand so stark mit Kryptographie zu verschlüsseln, dass die Daten nicht unmittelbar nutzbar sind. Die Kartendaten können allerdings je nach Bedarf frei geschaltet werden.

Die escrypt GmbH
Die escrypt GmbH, ein Spin Off der RUB, ist ein Systemhaus für alle Themen der Sicherheit in eingebetteten Anwendungen. Die Kunden der escrypt stammen aus den Branchen Smart Card, Automobilindustrie, Bahn- und Flugzeugbau, Mobilfunkindustrie, Prozessindustrie und Consumer-Elektronics. Auf der Referenzliste des Unternehmens stehen neben den großen deutschen Automobilherstellern und deren führenden Zulieferern ebenso Weltmarktführer im
Chipbereich, Banken und staatliche Institutionen. Die escrypt ist aus dem Lehrstuhl für Kommunikationssicherheit von Prof. Christof Paar hervorgegangen und ist eine der wenigen Firmen weltweit, die auf dieses Thema spezialisiert ist. Die Firma ist Teil von eurobits, dem Europäischen Kompetenzzentrum für ITSicherheit der RUB.

escrypt GmbH - Embedded Security, Haus für IT-Sicherheit, Lise-Meitner-Allee 4,
44801 Bochum, Tel. 0234/43870209
info@escrypt.com
http://www.escrypt.com


rubitec GmbH, Dr. Gordon Heinemann, Tel. 0234/32-11951
gordon.heinemann@rub.de
http://www.rubitec.de


Download [11 KB]
Quelle: rubitec - Gesellschaft für Innovation und Technologie der Ruhr-Universität Bochum mbH