Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

18.04.2006

Hannover Messe 2006: Schwerpunkt Energie

TechnologieAllianz ― offizieller Kooperationspartner der IRC Technologiebörse

Technologie- und Patentvermarktungsgesellschaften bieten Technologietransfer über schutzrechtlich gesicherte Forschungsergebnisse auf der weltweit größten Industrie- und Technologiemesse an

Berlin-Potsdam, 18. April 2006 – Der Verband der deutschen Technologie- und Patentvermarktungsgesellschaften TechnologieAllianz e.V. tritt auf der Hannover Messe 2006 als offizieller Partner der IRC Technologiebörse auf.

Die internationale IRC Technologiebörse bietet dieses Jahr eine optimale Plattform für den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Investoren im Energiebereich. Als aktives Kooperationsnetzwerk für die Technologievermarktung wird die TechnologieAllianz daher in Halle 2 auf Stand D16 als Partner der IRC Technologiebörse und mit zahlreichen Spitzentechnologieangeboten präsent sein.  

Bei den von der TechnologieAllianz und ihren Mitgliedern, den Technologie- und Patentvermarktungsgesellschaften, vorgestellten Technologien handelt es sich um bereits patentierte und auf ihre ökonomische Relevanz geprüfte Innovationen und Spitzentechnologien. Mit diesem neuartigen und schon sehr erfolgreichen Angebot, dem so genannten Technologietransfer über schutzrechtlich gesicherte Forschungsergebnisse, reduziert sich für die Unternehmen das Risiko der Fehlentwicklung. Weitere Vorteile ergeben sich aus dem Vorsprung im Zeitwettbewerb um innovative Produkte sowie einer wirtschaftlichen Vermarktung in Monopolstellung.

Die Mitglieder der TechnologieAllianz bieten interessante Neuerungen für Firmen aus der Energie- und Umwelttechnik an, so z.B. ein Verfahren zur Optimierung des Gasertrages in Biogasanlagen (ESA Sachsen-Anhalt), einen Biomassevergaser (GINo Kassel), einen Erhitzerkopf für Stirlingmotoren, eine den Auftrieb der Oberflächenstruktur verbessernde Technologie für Windkraftanlagen (IMG Kaiserslautern), eine Vorrichtung zur Überwachung von Ätzvorgängen, eine neue Methode zur schnelleren Gasdetektion, ein neues Lecktestverfahren, ein Verfahren zur Beschichtung von elektrisch isolierenden Oberflächen (PVA der saarländischen Hochschulen), ein Verfahren zur kontinuierlichen Trockenfermentation, eine Konstruktions- und Montagetechnologie für großflächige Sonnenkollektoranlagen, ein Verfahren zur photokatalytischen Luft- und Abwasserreinigung sowie eine innovative Pelletheizanlage (ZAB Brainshell Potsdam).

Von den 26 Mitgliedern der TechnologieAllianz präsentieren sich folgende Technologie- und Patentvermarktungs-gesellschaften auf dem Stand der IRC Börse (H2/D16): ESA Sachsen-Anhalt, EZN Hannover, GINo Kassel, IMG Kaiserslautern, PVA der saarländischen Hochschulen sowie ZAB Brainshell Potsdam. Folgende Mitglieder sind zudem auf der Hannover Messe mit einem eigenen oder Gemeinschaftsstand in Halle 2 vertreten: EZN Hannover (A23), ESA Sachsen-Anhalt (C39), GINo Kassel und TransMIT Gießen (C45), IMG Kaiserslautern (C46) sowie Fraunhofer-Patentstelle (D22).

Der Hannover International Technology Co-operation Event on Energy Technologies findet am 24. und 25. April 2006 in Halle 2, Stand D16 statt. Weiterführende Informationen finden  sich unter www.irc-innsa.de/energy.

Über die TechnologieAllianz
Die TechnologieAllianz ist der Verband deutscher Technologie- und Patentvermarktungsgesellschaften. 1994 von acht Forschungs- und Technologieeinrichtungen als Kooperationsverbund zur Verwertung von Technologien gegründet, führt das bundesweite Netzwerk seit 1999 die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Die 26 Mitglieder der TechnologieAllianz vertreten über 200 wissenschaftliche Einrichtungen mit mehr als 100.000 patentrelevanten Wissenschaftlern und erschließen Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungsstätten. Kooperationen mit Partnerverbänden, wie dem Verband der Innovations- und Technologieberatungs-Organisationen Deutschlands VITO e.V., der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Management Systemen DQS oder dem in Brüssel ansässigen Verband der europäischen Wissenstransfereinrichtungen ProTon Europe dienen der Optimierung der Verwertungsinfrastruktur. Seit 2002 werden die Patent- und Verwertungsagenturen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Patentverwertungsoffensive unterstützt. Eine Auswahl von Technologieangeboten kann unter www.technologieallianz.de eingesehen beziehungsweise auf Nachfrage bei der TechnologieAllianz-Geschäftsstelle angefordert werden.


Ansprechpartner:
TechnologieAllianz e.V.
Laure Wolkers
c/o ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH
Steinstraße 104-106
14480 Potsdam
Tel.:    +49 (0) 331 660-38 16
Fax:    +49 (0) 331 660-32 02
E-Mail: wolkers@technologieallianz.de
www.technologieallianz.de


Download [48 KB]
Quelle: TechnologieAllianz