Termine {BACK}
Pressemitteilungen {BACK}
Pressespiegel {BACK}
IP Infos {BACK}
Life Sciences {BACK}
IT {BACK}
Stellenangebote {BACK}
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

15.03.2006

Universität Rostock: Knochenimplantate und Fixateure für Knochenbrüche

Schon nach einem Tag können Patienten das Krankenhaus verlassen. Auch an den Unikliniken Prag und München wird das neue Implantat demnächst verwendet.

Eine Kombination aus Nagel und Platte dient der kompletten Versenkung im Knochen. Seit Ende 2005 wird diese Platte in Rostock implantiert. Ebenfalls in Rostock zum Einsatz kommt ein neuartiger, von Dr. Gradl gemeinsam mit der Harvard Medical School in Boston/USA entwickelter Fixateur. Der ermöglicht die Fixierung eines Knochens, ohne dass die Beweglichkeit des Gelenks verlorengeht.

Quelle: PVA Mecklenburg-Vorpommern AG